Powered by Blogger.

Ferien für Kinder aus Tschernobyl und vieles mehr

Wie jedes Jahr im August führte der Verein "Tschernobylkinder" erneut ein Kinderlager mit knapp 30 Kindern aus der Region Lugini (nahe Tschernobyl) durch. Dank vielen helfenden Händen und zahlreichen Spenden durch unzählige Sponsoren konnte das bewährte Jugendlager erneut durchgeführt werden. Auch PaMaKi-DasMagazin war natürlich dabei :o)

  
Während drei Wochen durften die Kinder ein abwechslungsreiches Lager-Programm im Haus Margess erleben. Die Kinder standen dabei jeweils im Mittelpunkt, sie lernten dabei spielerisch miteinander neue ungewohnte Wege zu beschreiten und dem grauen Alttag zu entfliehen, um positive Momente für die Zukunft mitzunehmen.

Die Kinder sind zwischen 9 und 11 Jahre alt und stammen aus dem Distrikt Lugini (Zytomyr Oblast) aus der Ukraine. Das Haus Margess ist für die Kinder ideal eingerichtet und die Umgebung eignet sich für unzählige Aktivitäten!

Die Auswahl der Kinder. Jeweils Anfang Jahr machen sich unsere Gewährsleute auf die Suche nach den Kindern in den rund 25 Dörfern. Ein Beziehungsnetz von Lehrern in den Schulen und den Bibliotheken hilft, benachteiligte Kinder zu finden. Jedes Kind besucht nur einmal unser Ferienlager und wir beschränken uns mit unserer Auswahl auf den Distrikt Lugini.

Meistens ist es ein langwieriger Prozess bis alle Dokumente vorhanden sind. Pässe, Versicherungen, Visa und Verfügungen vom Staat müssen eingeholt werden. Das grosse Einzugsgebiet und die jährlich ändernden Bestimmungen machen unseren Gewährsleuten die Aufgabe nicht einfacher.

Die Organisation des Ferienlagers. Angelika (Hauptlagerleiterin) sowie Ira Korniko (Übersetzerin) haben die Aufsicht über die 32 Kinder und das Ukrainische Leiterteam, weiter begleitet sie eine Krankenschwester ein Lehrer und ein Student. Langjährige Leiter unterstützen zusammen mit Jungleitern das Ukrainische Team und gestalten das Lagerprogramm. Ein eingespieltes Küchenteam sorgt während der ganzen drei Wochen für das leibliche Wohl der Kinder und Helfer.

Der Vorstand des Vereins "Tschernobylkinder" hat die Aufsicht über das gesamte Lager. Die Koordination des Lagers und der Küche liegt in den Händen des Präsidenten Daniel Oberer. Das Lagerprogramm wird unter Federführung von Luzi Oberer gestaltet.

Die Wirtschaftslage, fehlende Spendengelder und ausbleibende Zusagen haben den Vorstand während dem letzten Jahr stark beschäftigt um die Durchführung des Kinderlagers bangen lassen. Glücklich waren wir, dass wir dank Hilfe der Mitglieder und zahlreicher auch neuer Sponsoren wie PapiMamiKind-DasMagazin und deren Partnern den Kindern erneut ein abwechslungsreiches Lagerprogramm bieten durften.

 Dies freut uns ausserordentlich und unser Dank gilt all jenen Menschen, die dies ermöglichen! 32 junge Menschen, die dadurch eine Auszeit vom oft tristen Leben rund um Tschernobyl nehmen durften, sagen ebenfalls vielen, vielen Dank!

Und diese jungen Kinder und deren Lachen und deren Freude während dem Ferienlager sind es, wegen denen wir auch kommendes Jahr alles tun werden, um allen Schwierigkeiten zum Trotz erneut ein Ferienlager zu organisieren. Ein Dankeschön von tiefstem Herzen an alle jene, die auch diesmal mitgeholfen haben!

Übrigens: Einige aktuelle Bilder vom Ferienlager >>>findet ihr hier auf Facebook.


....


Eine ganz tolle Sache unterstützen wir seit 2013: Stunde des Herzens, eine Organisation aus Vorarlberg. Dort wird kranken Kindern ein Herzenswunsch erfüllt - unglauglich tolle Sache, wie wir finden :-)





Ganz besonderen Dank hier an Marcel und Ivonne von "Living and more" - aufgrund einer gemeinsamen Aktion konnten CHF 1.000,-- an Joe Fritsche und sein Team übergeben. Danke nochmals an alle, die dabei waren :-)

Mehr und aktuelles dazu findest du >>>hier auf der Facebook-Fanpage von Stunde des Herzens!


....


Ein Dankeschreiben haben wir auch von der Internationalen Humanitas Kinderhilfe erhalten, die wir über Jürgen Kaesler (Katholische Kirche, Rheintal) mit Hilfspaketen für Kinder in Not unterstützen.

Sehr gerne geben wir die Grüsse weiter :)















Written by Blogger: (click picture for more info and stats)







ÄHNLICHE POSTS FINDEST DU IN DIESER CATEGORY







0 Kommentare:

Meist geklickt