Powered by Blogger.

Wenn Kinder flügge werden ...

 . . dann ist es für die meisten Eltern ein Horror. Die meisten dürfen nicht einmal daran denken, sonst überkommt sie eine richtige Schwermut. Sie wollen es sich gar nicht vorstellen, wie das ist, wenn die Kinder aus dem Haus sind. 

Irgendwann packt jedes "Kind" seine Sachen...

Tipps von unserer Bloggerin Dagmar
die das schon selbst mit ihrer Tochter erlebt hat.


Viele fürchten dann die Leere im Haus und haben das Gefühl, dann nicht mehr gebraucht zu werden. Aber das muss nicht sein! Man muss loslassen können, denn das ist der Lauf der Welt und wenn man zurückdenkt, haben wir es nicht gleich gemacht? 

Besser wäre es, alles mit dem Kind oder besser jungen Erwachsenen zu besprechen, ihm aufzuzeigen, auf was es achten soll und ihm das Gefühl geben, dass es immer eine offene Tür vorfinden wird, egal was passiert. 

Es ist sicher auch eine Zeitspanne voll wechselhafter Gefühle, das ist aber ganz normal und gehört dazu. Wenn man aber zu seinem Kind eine liebevolle Beziehung hat, dann bleibt diese auch nach einem Auszug bestehen. Natürlich erwachsen aber dadurch auch neue und andere Voraussetzungen. 

Doch die schönen Erinnerungen an die gemeinsame Zeit werden bleiben und man sollte sich auch freuen, dass nun das Kind sein Leben in die eigene Hand nimmt. Und wenn einem auch oftmals schwer ums Herz wird, so sollte man versuchen, für die Wünsche des Kindes Verständnis aufzubringen. 

Wenn das Kind in eine WG zieht, wäre es gut, wenn man vorher die Leute kennen lernen würde, mit denen deine Tochter oder dein Sohn das Leben nun teilt. Auf jeden Fall darf man jederzeit Hilfestellung geben, sofern es erwünscht ist. 

Damit meine ich aber auf keinen Fall „einmischen“. Wenn man um Rat gefragt wird, sollte man betonen, dass dies die eigene Meinung ist und jeder für sich selbst entscheiden muss. Mach deinem Kind verständlich, dass Du an es glaubst und fest überzeugt bist, dass es die richtige Entscheidung trifft. 

So wünsche ich allen Eltern, die vor einer solchen Situation stehen, dass auch sie das Richtige tun, dass sie lernen loszulassen und dass der Trennungsschmerz nicht allzu gross ist.

Da habe ich in einem Kalender einen guten Spruch gelesen:
„Wenn Dein Kind klein ist, gib ihm Wurzeln,
wenn es erwachsen wird, verleihe ihm Flügel!“
„Was Du liebst, lass los,

so wird es immer wieder zu Dir zurückkehren!“
Ich wünsche jedem jungen Erwachsenen, der sein eigenes Leben beginnt, alles Glück der Welt und das Bewusstsein, dass man aber auch darum kämpfen muss!






Written by Blogger: (click picture for more info and stats)







ÄHNLICHE POSTS FINDEST DU IN DIESER CATEGORY







0 Kommentare:

Meist geklickt